Beutellose Staubsauger im Test 2016

Ein Staubsauger ist für so manch einen Haushalt nicht mehr weg zu denken. Gerade da, wo stets Ordnung herrschen soll, ist er unverzichtbar. Einen Teppich zu fegen ist nicht möglich, doch mit einem Staubsauger kann auch dieser effizient gereinigt werden.

Doch das ständige Beutelwechseln – dem wird entgegengewirkt. Beutellose Staubsauger glänzen seit Jahren damit, dass sie lediglich geleert werden müssen. Dadurch fallen viel weniger Kosten an. Auch der Gang zum Supermarkt ist nicht mehr möglich, wenn man wieder ein Beutel gut gefüllt ist.

dyson-dc33c-up-top-cyclone-bodenstaubsauger-staubsauger-beutellosDoch welche Modelle sind auf dem Markt erhältlich, welche sind die Besten und worauf muss geachtet werden, wenn man sich einen beutellosen Staubsauger anschaffen möchte?

Auf diese Punkte muss geachtet werden:

Nicht jeder stellt unbedingt dieselben Ansprüche an einen Staubsauger. Der eine möchte lediglich den Boden reinigen, ein anderer auch regelmäßig die Möbel und die Wände. Auch die Haushaltsgrößen können enorm voneinander abweichen. Folgende Punkte sollten erst einmal betrachtet werden:

1.) Aktionsradius

Ein zu kurzes Netzkabel kann einen schnell zum Verzweifeln bringen. Deshalb sollte gerade in großen Haushalten darauf geachtet werden, dass die Länge des Kabels mindestens 8 Meter beträgt. Für eine komplette Flexibilität ist es auch möglich, ein Modell mit Akku zu wählen.

Somit wird erst gar keine Steckdose benötigt und es kann sich frei durch die Wohnfläche gearbeitet werden.

Achtung: Ein Staubsauger mit Akku muss dafür stets geladen sein. Auch seine Leistung ist in der Regel geringer, als bei Staubsaugern mit Kabel.

2.) Leistung

Wie bei fast allen elektrischen Geräten gilt auch hier: Umso höher die Wattzahl, umso stärker die Leistung. Doch das Augenmerk sollte nicht nur auf der Leistung liegen. Die Saugkraft eines Staubsaugers liegt auch am Luftdurchsatz.

Bei einigen Modellen ist es möglich, die Saugkraft manuell einzustellen. Staubsauger, die lediglich den Boden reinigen sollen, hängen in ihrer Leistung mehr von der Leistung ab.

3.) Komfort

Die Größe des Staubbehälters spielt eine enorme Rolle. Ist dieser zu klein, muss er stets geleert werden. Es sollte jedoch bei großen Behältnissen darauf geachtet werden, dass sich keine Gerüche mit der Zeit bilden. Vorsorglich kann der Behälter nach jeder Nutzung ausgeleert werden.

Weitere Komfortmerkmale sind ganz klar das Gewicht des Staubsaugers. Aber auch der Aspekt, wie viele Aufsätze für den Staubsauger vorhanden sind. Diese können die Arbeit oftmals wesentlich erleichtern.

Staubsauger ohne Beutel

Beutellose Staubsauger sind wesentlich kostengünstiger als jene, die einen besitzen. Auch der Umwelt kommt der Verzicht auf Saugerbeutel zu Gute. Meist sind die Auffangbehälter geringer als das Volumen eines Beutels, jedoch kann dieser nach jeder Anwendung entleert werden.

Die Vor- und Nachteile von Staubsaugern ohne Beutel

Wie jedes technische Gerät besitzt auch der beutellose Staubsauger Vor- und Nachteile. Welche das sind, kann den folgenden Punkten entnommen werden.

Die Vorteile:

  • Der Filter kann stets wieder verwendet werden.
  • Ein Auswaschen per Hand ist jederzeit möglich.
  • Es werden keine Beutel benötigt.
  • Wesentlich günstiger!
  • Wesentlich umweltfreundlicher!

Die Nachteile:

  • Beim Entleeren kann eine große Staubwolke entstehen.

3 Top Marken für beutellose Staubsauger

1.) Dirt Devil

Dirt Devil bietet eine große Auswahl an vielseitigen beutellosen Modellen. Auch die Luftströmung wurde optimiert dank spezieller Smart Air Technology.

2.) Bosch

Bosch bietet etliche leistungsstarke Modelle ohne Beutel. Auch der Aktionsradius kann glänzen, da die Modelle entweder ein langes Kabel oder einen ausdauernden Akku besitzen.

3.) Rowi

Rowi bietet ein besonders großes Volumen für den Auffangbehälter. Spezialisiert sind sie für die industrielle Herstellung, daher ist das Modell eher für Firmen geeignet. Aber bei Häusern und großen Wohnungen wäre ein Staubsauger von Rowi auch empfehlenswert.

Fazit

Wer Geld sparen möchte und sich gleichzeitig für die Umwelt einsetzt, der ist mit einem beutellosen Staubsauger auf dem richtigen Weg. Es müssen lediglich im Vorfeld die Verwendungszwecke geklärt werden, um im Anschluss das optimale Modell für sich wählen zu können.

Beutellose Staubsauger im Test 2016